Person

Röling, Johann

PND/GND-Nummer: 103119663

Geboren: 23.9.1634
Gestorben: 26.8.1679 (Königsberg)

Professor, Königsberg, Universität Königsberg 1661 — 1679
Schulinspektor, Königsberg, Kurfürst zu Brandenburg 1661 — 1679
Rektor, Königsberg, Universität Königsberg 1677 — 1678

Literatur: ADB, Bd. 29 (1889), S. 74–75

Gelegenheiten:Begräbnis Johann Röling (Verstorbener)
Werke:Auf, was lieblich spielt und sagt (Dichter)
 Herr Gott, mein Heil, wo ist dein Huld (Dichter)
 Herr, es gehen deine Plagen (Dichter)
 Herr, vergnüge mit der Welt (Dichter)
 Hieher, was zum Brauttanz dient (Dichter)
 Ich komm, o Gott der Gnaden (Dichter)
 Komm, liebe Seele, lass die Welt (Dichter)
 Mein Freund ist mein und ich bin sein (Dichter)
 Mein Gott, ich sehe wie die Welt [Min gud, jag ser att denna värld] (Dichter)
 Mir fället, Jesu, immer ein die Menge meiner Sünden (Dichter)
 Schutz und Hort betrübter Herzen (Dichter)
 Sonst fehlt, Herr, nichts dem Weltgebäu (Dichter)
 Teurer Friedrich, Landesvater, Ruhestifter, Friedensrater (Dichter)
 Wer bin ich, liebster Gott, vor dir (Dichter)
 Wie selig ist doch der allhier (Dichter)
 Wie selig ist doch der daran (Dichter)
© 2013 - Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft - Webmaster: Anna-Juliane Peetz-Ullman - Datenbank programmiert von Jan Johansson