Person

Freislich, Johann Balthasar Christian

PND/GND-Nummer: 121950921

Geboren: 30.3.1687 (Immelborn bei Salzungen)
Gestorben: 17.4.1764 (Danzig)

Student, Jena, 1709
Organist, Sondershausen, Hofkapelle 1714 — 1716
Kapellmeister, Sondershausen, Hofkapelle 1716 — 1731
Kapellmeister, Danzig, Kirche St. Marien 1731 — 1764 (Nachfolger seines Halbbruders Maximilian Dietrich Freislich.)

Der 30.3.1687 ist Freislichs Taufdatum. Die Geburt muss kurz davor erfolgt sein. Ausbildung wahrscheinlich am Meininger Hof. Literatur: Karla Neschke, Art. Freislich, Johann Balthasar Christian, in: MGG2, Personentl. Bd. 7, Kassel u.a. 2002, Sp. 58–61.

 Alles was von Gott geboren ist (Komponist)
 Auf Danzig, lass in jauchzenden Chören (Komponist)
 Auf Schwarzburg, zeichne diese Stunden (Komponist)
 Auf, ihr munt're[n] Musensöhne (Komponist)
 Bestelle dein Haus, denn du wirst sterben (Komponist)
 Das nicht sehen, so wir lieben (Komponist)
 Der Herr dein Gott sei gelobet (Komponist)
 Der Herr ist mit mir (Komponist)
 Die Gnade des Herrn währet von Ewigkeit zu Ewigkeit (Komponist)
 Durch mich regieren die Könige (Komponist)
 Eilet, ihr beglückten Schiffe, aus dem weiten Orient (Komponist)
 Eilt, ihr Musen, lasst euch hören (Komponist)
 Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir (Komponist)
 Gedenke deinem Knechte (Komponist)
 Gott sei uns gnädig (Komponist)
 Himmel, eröffne die Quelle der Freuden (Komponist)
 Kinder der Musen, Phöbus echte Söhne (Komponist)
 O ewige Weisheit, allmächtige Liebe, errege die Andacht (Komponist)
 Stehe stille Landessonne, gehe nicht so bald zur Ruh! (Komponist)
 Was hör' ich, welch ein sanfter Ton (Komponist)
 Wo nicht Rat ist, da gehet das Volk unter (Komponist)
 [Kantate zum Gedenken an Abraham Groddeck, Textanfang fehlt] (Komponist)

© 2013 - Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft - Webmaster: Anna-Juliane Peetz-Ullman - Datenbank programmiert von Jan Johansson